Insel Bora Bora

Aranui

Bora Bora- Juwel des Pazifiks

Vom Schnorcheln in den kristallklaren Korallenriffen, wo es vor bunten Meeresbewohnern nur so wimmelt, bis zur Erkundung der üppig tropischen Landschaften - eine Südpazifik Reise 2024 an Bord der Aranui 5, dem unverwechselbaren Mix aus Fracht- und Kreuzfahrtschiff, macht am vorletzten Tag auch Stopp auf der Insel Bora Bora – legendärer Südseetraum und ein wahrhaft einmaliges Abenteuer.

So erleben Sie, warum Bora Bora das ultimative Kreuzfahrtziel mit einer der schönsten Lagunen der Welt ist. Genießen Sie unvergessliche Erlebnisse und machen Sie das Beste aus der Zeit, die Sie in diesem tropischen Paradies verbringen.

Bora Bora- Juwel des Pazifiks

bora bora kreuzfahrt

Das Inselparadies Bora Bora liegt etwa 225 Kilometer nordwestlich von Tahiti im Südpazifik und ist bekannt für seine spektakuläre Lagune und die traumschönen Korallenriffe. Die Insel, aus vulkanischer Aktivität geboren, ist gebirgig und zerklüftet.

Markant sind die beiden schwarzen Steingipfel des Mount Pahia und des Mount Otemanu, beide Überreste eines erloschenen Vulkans. Der Pahia ist mit einer Höhe von 660 Metern der kleinere der beiden Berge, während der Otemanu eine Höhe von 725 Metern erreicht.

Der Sommer in Französisch-Polynesien geht von November bis April und ist auf Bora Bora häufig heiß und feucht. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen bei 30 Grad Celsius und es regnet ab und zu. Die Wintermonate dagegen sind etwas kühler und trocken. Trotz des vulkanischen Ursprungs gibt es auf Bora Bora viele tropische Bäume, Pflanzen und Blumen. Zu den häufigsten Arten gehören Kokospalmen, Orangenbäume und Vanillepflanzen.

In Hülle und Fülle wächst die beliebte "Nino", ein tropisches Immergrün, das für seine essbaren Früchte bekannt ist. In der türkisfarbenen Lagune und in den farbenfrohen Korallen tummeln sich viele Meeresbewohner, darunter Fische wie Red Snapper, Jackfish, Zitronenhaie und Meeresschildkröten.

Auch Delfine und wandernde Buckelwale lassen sich häufig beobachten. Da es rund um Bora Bora reichhaltiges Meeresplankton gibt, ist die Region berühmt für die vielfältigen Rochen-Populationen. Vom Leoparden- über Adler- bis zum riesigen Mantarochen – sie alle kommen hierher und eine Begegnung mit ihnen ist einfach unvergesslich.

Das Inselparadies Bora Bora ist auch Heimat zahlreicher Vogelarten. Schwarzflügel-Sturmvögel, Pazifikschwalben und Weißschwanzseeschwalben sind häufige Besucher, und viele andere Arten, die in ganz Französisch-Polynesien vorkommen, sind hier zu entdecken.

Entdecken Sie Bora Bora an Bord der Aranui – einer besonderen Kombination aus Kreuzfahrt- und Frachtschiff

Die Aranui 5 ist ein Unikat und daher mit keinem der Kreuzfahrtschiffe, die durch den Südpazifik kreuzen, zu vergleichen. Denn sie ist ein Mix aus Kreuzfahrt- und Frachtschiff und hat damit die einzigartige Fähigkeit, sowohl Passagiere als auch Fracht zu entlegenen Orten in Französisch- Polynesien zu bringen.

Zu ihren Zielen gehören die legendären Marquesas-Inseln ebenso wie der Archipel der Austral-Inseln, das entlegenste Archipel der Welt. Dabei haben viele Routen einen Zwischenstopp im berühmten Tropenparadies Bora Bora. All dies verleiht dem Schiff seine markante Persönlichkeit und lässt auf jeder Reise, ein authentisch-maritimes Abenteuer erleben

Mit nur 103 Kabinen für maximal 230 Passagiere hat die Aranui 5 eine gemütliche Atmosphäre mit viel Raum zum Entspannen an Deck und für das Kennenlernen der anderen Passagiere, beispielsweise bei einem Cocktail bei Sonnenuntergang an der Bar. Jeden Abend verwöhnt das Restaurant mit einem Drei-Gänge-Menü, gefolgt von Musik und Gesang der talentierten Aranui-Band, die den Gästen gerne lyrische polynesische Rhythmen beibringt und ihnen zeigt, wie man die Hüften im mitreißenden Rhythmus des Tamure schwingt.

Während der 12-tägigen Luxus-Kreuzfahrt von Papeete in Tahiti zu den Marquesas und der 13-tägigen Reise zu den Austral-Inseln bietet die Aranui ein Reiseprogramm, das alle Mahlzeiten und geplanten Ausflügen beinhaltet. So können die Gäste unbeschwert die besondere Magie entdecken, die Künstler, Schriftsteller und Abenteurer wie Paul Gauguin, Robert Louis Stevenson, Thor Heyerdahl und Jacques Brel faszinierte und in diese so abgelegene Region von Französisch-Polynesien zog.

Die Besatzung umfängt mit ihrer so freundlichen und warmherzigen Art. Viele sind bereits seit vielen Jahren auf der Aranui beschäftigt und lieben ihre Arbeit spürbar von ganzem Herzen. Auch die Bewohner aller Inseln, die von der Aranui besucht werden, freuen sich, die Passagiere wie eine Familie willkommen zu heißen und sie in ihre jahrhundertealten Bräuche einzuführen. Sie alle bringen gemeinsam mit den sachkundigen und mehrsprachigen Referenten und Reiseführern den Passagieren die französisch-polynesische Kultur nahe, während sie diese faszinierenden Inseln erkunden.

 

Aranui
Aranui
Aranui

Beispiel für eine Kreuzfahrt zu den Marquesas-Inseln 2024 - Reiseroute und Ausflüge

bora bora cruise

Tag 1 Abfahrt vom Hafen von Papeete, Tahiti

Tag 2 Ankunft auf Fakarava – ein Tag in der Lagune

Fakarava, ist das zweitgrößte Atoll in Französisch-Polynesien und wurde von der UNESCO als Biosphärenreservat für die Erhaltung seltener Arten eingestuft.

Tag 3 Auf See

Ein Tag zum Entspannen auf dem Pooldeck oder um die zahlreichen Aktivitäten an Bord zu entdecken

Tag 4 Ankunft auf Nuku Hiva in den Marquesas

Während die Aranui zum ersten Mal im Hafen entladen wird, können die Passagiere mit Geländewagen die Insel erkunden. Nach dem Mittagessen steht ein Besuch des kleinen Dorfes Hatiheu auf dem Programm. Im Museum sind Kopien von Petroglyphen aus verborgenen Inseltälern ausgestellt. Anschließend geht es weiter in Richtung Süden nach Taiohae mit seiner spektakulären Bucht und dem riesigen vulkanischen Amphitheater, das von hoch aufragenden Klippen dominiert wird und mit tosenden Wasserfällen gespickt ist.

Tag 5 Ankunft in Ua Pou und Erkundung des malerischen Hafendorfs Hakahau

Machen Sie einen Spaziergang zum Kreuz – atemberaubend ist der Blick von hier auf die Berge und die hufeisenförmige Bucht, in die sich der Hauptort der Insel schmiegt. Nach dem Mittagessen treffen Sie die versierten Schnitzer und erleben eine Tanzvorführung, darunter auch den traditionellen „Ua Pou-Vogeltanz".

Tag 6 Ankunft auf Ua Huka - einer Insel mit karger Natur auf der viele Wildpferde, Ziegen und Schweine leben.

Spektakulär: Werden Sie Zeuge, wie der Kapitän der Aranui am frühen Morgen eine beeindruckende 180-Grad-Drehung des Schiffes in der engen "Unsichtbaren Bucht" am Eingang zum Hafen von Vaipaee vollführt. Auf der Insel steht ein Besuch im kleinen Museum auf dem Programm, das exquisite Repliken marquesanischer Kunst zeigt. Danach geht es mit dem Geländewagen über die Insel. Beeindruckend sind die grandiosen Panoramablicke unterwegs. Das Mittagessen gibt es im hübschen Dorf Hane. Optional können Sie zurück zum Hafen spazieren und haben dabei Gelegenheit, weitere Facetten der Insel zu entdecken und ihre einzigartige Tierwelt zu beobachten. 

Tag 7 Ankunft in der kleinen Bucht von Tahuata

Die Luft duftet herrlich-intensiv nach tahitianischem Tiare und Frangipani. Sie besuchen die Kirche und begutachten die schönen Knochen- und Helmmuschel-Schnitzereien. Nach dem Mittagessen an Bord, fährt die Aranui weiter nach Hiva Oa. Hier steht ein Ausflug nach Atuona, dem zweitgrößten Dorf der Marquesas, auf dem Programm. Sie besichtigen das Haus, in dem Paul Gauguin lebte, und sein berühmt-berüchtigtes "Freudenhaus " sowie das Museum des belgischen Liedermachers Jacques Brel, der 1978 auf der Insel starb. Mit dem Geländewagen geht es zur größten archäologischen Stätte der Marquesas-Inseln, "Tohua Taa'oa".

Tag 8 Ankunft auf Fatu Hiva, der üppigsten und abgelegensten Insel der Marquesas

Erleben Sie, wie die Frauen Tapa herstellen, indem sie die Rinde von Maulbeer-, Banyan- oder Brotfruchtbäumen zerkleinern. Sportliche Vertreter unter Ihnen können sich für die 16-Kilometer-Wanderung über die Berge von Omoa nach Hanavave entscheiden. Auf dem Berggipfel gibt es einen leckeren Picknick-Lunch. Nicht-Wanderer segeln an Bord der Aranui 5 von Omoa nach Hanavave entlang der Küste zur „Bucht der Jungfrauen", die zum UNESCO-Kulturerbe gehört und als eine der schönsten Buchten der Welt gilt

Tag 9 Tag auf See mit abwechslungsreichen Tages-Aktivitäten, darunter auch spannende Vorträge

Tag 10 Ankunft in Rangiroa oder Makatea, je nach Reise

Rangiroa: Beobachten Sie von den offenen Decks die Ankunft der Aranui im zweitgrößten Atoll der Welt. Wir fahren in den Tiputa-Pass ein, einen der Pässe von Rangiroa. Nehmen Sie an einem optionalen Tauchausflug in einem Glasbodenboot teil oder schnorcheln Sie an den weißen Sandstränden. Mittags geht es dann weiter zur magischen Insel Bora Bora 

Oder Sie kommen in Makatea an, dem einzigen Atoll der Tuamotu-Inseln, das über Trinkwasser verfügt, das aus seinen unterirdischen Höhlen stammt und von steilen Klippen umgeben ist, die sich circa 70 Meter über den Meeresspiegel erheben. Einst war das Atoll aufgrund des Phosphatabbaus wohlhabend, heute ist es fast völlig verlassen und nur noch von wenigen Familien bewohnt. Die Passagiere gehen von Bord und machen einen Ausflug über das Atoll zu Fuß oder mit dem Auto, um die heiligen Höhlen von Makatea zu besuchen und unter den Klippen oder am Strand zu picknicken

Tag 11 Bora Bora

Bei Ihrer Ankunft in der weltberühmten Lagune von Bora Bora mit ihren schillernden Blau- und Grüntönen werden Sie vom majestätischen „Mount Otemanu“, dem höchsten Gipfel der Insel, begrüßt. In diesem perfekten Inselparadies genießen Sie einen Tag am Strand, speisen Poisson Cru und ein köstliches Barbecue auf einem privaten Motu, umgeben von kristallklarem Wasser. Wählen Sie aus einer Vielzahl von optionalen, kostenpflichtigen Ausflügen - Tauchen, Lagunentouren mit Boot und motorisiertem Kanu sowie Schwimmen mit Haien und Rochen. 

Tag 12: Rückkehr nach Tahiti (Papeete) und Ende der Reise. 

Marquesas-Inseln - Aranui Kreuzfahrt

Beispiel für eine Kreuzfahrt zu den Austral - Inseln 2025 - Reiseroute und Ausflüge

 Tag 1 Abfahrt vom Hafen von Papeete, Tahiti

 2. und 3. Tag: Rurutu

Die Insel ist in Polynesien für ihre hochwertigen Korbwaren bekannt, darunter Hüte, Taschen und Teppiche, die aus Pandanusblättern und natürlichen Materialien hergestellt werden. Bei der Ankunft in Rurutu werden die Passagiere mit einheimischen Liedern begrüßt und haben Zeit zur freien Verfügung, um das beschauliche Dorf Moerai zu erkunden. Die Inseltour am zweiten Tag zeigt die landschaftlichen Wunder der Insel, darunter Klippen, Höhlen, üppiger Dschungel und weiße Sandstrände. Unterwegs stärkt ein traditionelles Essen. Im September lassen sich Buckelwale beobachten (optional).

Tag 4: Rimatara

Besucher können die wichtigsten Dörfer erkunden, darunter Amaru, Anapoto und Motuaura. Auf dem Friedhof hier liegt das gesamte Geschlecht der früheren Könige und Königinnen. Nach einem Barbecue am Strand von Motuaura besteht die Möglichkeit, den farbenprächtigen Papagei Kuhl’s Lori zu beobachten. Alternativ kann geschnorchelt werden und es gibt einen Fahrrad- wie Kajakverleih (optional)

Tag 5: Tubuai

Die bevölkerungsreichste Insel der Austral-Inseln, begrüßt die Passagiere an der Anlegestelle von Bloody Bay mit einheimischer Musik und Kränzen. Die Besucher können sich Kunst- und Handwerksvorführungen ansehen, darunter das Weben von Pandanusblättern und die Herstellung von Muschelketten. Zu den Tagesaktivitäten gehören eine Truck-Tour zu kulturellen Stätten mit anschließendem Mittagessen an Bord und die Möglichkeit zum Schnorcheln. Optional wird zertifiziertes Tauchen angeboten. 

Tag 6: Ein Tag auf See

Zum Entspannen auf dem Pooldeck oder in der komfortablen, klimatisierten Lounge. Oder Sie genießen während der Überfahrt nach Rapa einfach die Aussicht auf den Südpazifischen Ozean.

7. und 8. Tag: Rapa

Die entlegenste der Austral-Inseln hat eine einzigartige, sichelförmige Küstenlinie mit zahlreichen tiefen Buchten und ein gemäßigtes Klima. Daher ist die Insel reich an außertropischen Früchten und Gemüsen wie Äpfeln, Pfirsichen und Nektarinen. Und es gibt weder Korallen noch Kokospalmen. Bei der Ausschiffung am Hafen von Ahurei werden die Passagiere mit Blumenkränzen und traditioneller Rapa-Musik begrüßt. Anschließend besuchen Sie das Kulturzentrum, wo Sie lokales Kunsthandwerk bewundern und ein traditionelles Essen genießen können. Zu den fakultativen Aktivitäten gehören eine Wanderung zum Fort Morango Uta und ein polynesischer Abend mit einem Plancha-Buffet. Die Örtlichkeit dafür hängt von den Wetterbedingungen ab. 

Tag 9: Raivavae, oft als das Bora Bora der Vergangenheit" bezeichnet

ist bekannt für die schönste Lagune Tahitis und seiner Inseln. Die Passagiere gehen am Strand von Mahanatoa an Land, wo sie mit Blumenkränzen und einheimischer Musik begrüßt werden. Die Inselrundfahrt macht Station beim "Smiling Tiki" und bei den Marae-Stätten und es gibt ein typisches Raivavae-Buffet am Strand. Zu den optionalen Aktivitäten gehören eine Exkursion zum Motu Vaiamanu, bekannt als "Motu Swimming Pool", zu einem Korallengarten und eine Wanderung zum Mount Hiro.

Tag 10: Tag auf See

Mit Vorträgen über die Kultur und Geschichte des Passagier-und Fracht-Kreuzfahrtschiffes Aranui 5

Erholsame Zeit, um auf der Rückfahrt zu den Gesellschaftsinseln einfach die Bewegung des Ozeans zu genießen.

Tag 11: Raiatea

Besuch eines luxuriösen botanischen Gartens und der faszinierenden Geschichte der archäologischen Stätte TAPUTAPUATEA, einem 1000 Jahre alten großen Marae-Komplex oder Freilufttempel, der heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und als religiöses und spirituelles Zentrum von ganz Ostpolynesien gilt.

Tag 12: Bora Bora –

Bei Ihrer Ankunft in der weltberühmten Lagune von Bora Bora mit ihren schillernden Blau- und Grüntönen werden Sie vom majestätischen „Mount Otemanu“, dem höchsten Gipfel der Insel, begrüßt. In diesem perfekten Inselparadies genießen Sie einen Tag am Strand, speisen Poisson Cru und ein köstliches Barbecue auf einem privaten Motu, umgeben von kristallklarem Wasser. Wählen Sie aus einer Vielzahl von optionalen, kostenpflichtigen Ausflügen - Tauchen, Lagunen-Touren mit Boot und motorisiertem Kanu sowie Schwimmen mit Haien und Rochen.

Tag 13: Rückkehr zum Hafen von Papeete (Tahiti) und Ausschiffung

 Kreuzfahrt zu den Autral-Inseln - Aranui

 Während der Kreuzfahrt werden zahlreiche Aktivitäten angeboten - dazu zählen

●        Gerätetauchen

●        Schnorcheln

●        Kanuausflug

●        Matira-Strand

●        Berg Otemanu

●        Der See von Bora Bora

●        Le Mont Pahia

●        Und vieles mehr 

Bora Bora - Aktivitäten und Ausflüge während des Zwischenstopps
bora bora cruise

Bei der Ankunft in Bora Boras weltberühmter Lagune mit ihren schillernden Blau- und Grüntönen werden die Gäste der Aranui vom majestätischen "Mount Otemanu", dem höchsten Gipfel der Insel, begrüßt. Im Laufe des Tages sind eine Reihe optionaler Aktivitäten angeboten: Ob es ein Ausflug mit einem motorisierten Auslegerkanu ist und die Möglichkeit, mit Stachelrochen und Haien zu schwimmen. Oder die Erforschung des Meeresgrundes mit Maske und Schnorchel. Lecker ist das Mittagessen auf dem privaten Motu, dem "Motu Tapu", bei dem roher Fisch in Kokosmilch, gegrilltes Fleisch und exotische Früchte serviert werden. In jedem Fall kehren die Passagiere mit bleibenden Erinnerungen an den Tag zum Schiff zurück.

 Auch gibt es die Möglichkeit zu tauchen und mit den scheuen Schwarzspitzen-Riffhaien zu schwimmen. Diese Haie sind in der Lagune von Bora Bora am häufigsten anzutreffen, da sie flaches Wasser dem tiefen Ozean vorziehen. Mit ihrer schwarz gespitzten Rückenflosse und ihrem Schwanz, dem glatten grauen Körper und dem hellen Bauch sind Schwarzspitzenhaie atemberaubend und gleiten anmutig durch das klare Wasser. Sie sind gesellige Lebewesen und halten sich daher in Gruppen in der Lagune auf. Wenn sich ein Boot den üblichen Haifutterplätzen nähert, werden wahrscheinlich noch mehr Haie das Boot umkreisen. Aber haben Sie keine Angst. Wenn Sie ins Wasser gehen, umkreisen sie Sie in sicherer Entfernung.

Unvergesslich ist sicher das Abenteuer, in der Lagune mit den Stachelrochen von Bora Bora zu schwimmen! Die Stachelrochen auf Bora Bora grüßen die Polynesier schon so lange, wie sie denken können. Wenn ein Ausflugsboot in ihrer Nähe auftaucht, schwimmen sie zu ihnen. Diese Rochen sind an die Nähe von Menschen gewöhnt und werden zu Ihren besten Freunden, wenn Sie sie streicheln und mit Fisch füttern. Stachelrochen sind glitschig, wenn Sie also nicht das Gefühl haben wollen, dass sie an Ihnen vorbeigleiten, sollten Sie Boardshorts und eine Warnweste tragen.

Mount Otemanu - Dieser zerklüftete Überrest eines alten Vulkans erhebt sich 727 Meter hoch über einer türkisblauen Lagune und ist das Juwel der französisch-polynesischen Inseln. Seine einzigartige Form, die von jedem Winkel Bora Boras aus zu sehen ist, verleiht der Landschaft eine wahre Magie und macht Bora Bora zu einem Reiseziel für Tausende, die auf der Suche nach dem Inbegriff natürlicher Schönheit sind. Le Mont Pahia in der Gemeinde Nunue ist nach dem Mount Otemanu der zweithöchste Gipfel von Bora Bora. Ein 7 km langer Wanderweg führt Sie hinauf auf 661 Meter. Von hier aus weitet sich ein sagenhafter Blick auf die schönste Lagune der Welt. Einige der Hänge sind rutschig und schwierig zu begehen, doch es gibt Seilgeländer, die Ihnen helfen. Überhaupt ist es am besten, Sie lassen sich von einem Guide begleiten. Sittiche nisten in der Vogelhöhle, die sich hoch oben am Berghang befindet. Der Legende nach ruhen hier die Seelen der Verstorbenen.

Kabinen-Kategorien auf der Aranui 5

Passagiere, die an Bord der Aranui 5 reisen, erleben beides: Die Annehmlichkeiten eines erstklassigen Kreuzfahrtschiffes und den besonderen Reiz des Lebens an Bord eines aktiven Frachtschiffes. So werden sie Teil der französisch-polynesischen Lieferkette.

Die Aranui 5 ist als kleines Schiff klassifiziert und bietet mit 103 Kabinen maximal Platz für 230 Passagiere. Die Kabinen-Kategorien reichen von der Premium-Außenkabine – mehr als 90 Prozent davon haben einen privaten Balkon – bis zur Standard-Außenkabine mit Panoramafenster oder Bullauge. In den Kabinen der Klasse C, die wie Schlafsäle eingerichtet sind und Platz für vier oder acht Personen bieten, reist es sich preisgünstig.

 Das Innendesign des Schiffes, das acht verschiedene Gäste-Decks umfasst, spiegelt gekonnt das polynesische Erbe der Eigentümer und der Besatzung wider. Es gibt ein Restaurant, in dem alle Mahlzeiten in ungezwungener Atmosphäre serviert werden, eine Lounge und drei Bars, darunter die Sky Bar mit weitem Panoramablick. In zwei Konferenzräumen werden von Gastdozenten Vorträge zu verschiedenen kulturellen Themen gehalten. Außerdem gibt es einen Außenpool, eine Boutique, ein Spa, einen Fitnessraum und das erste Tattoo-Studio auf See.

Welches Budget sollte für eine Kreuzfahrt nach Bora Bora eingeplant werden?

Die Preise für eine Kreuzfahrt an Bord der Aranui, die Bora Bora anläuft, variieren je nach Kabinentyp und gewählten Optionen. Die Preise beginnen bei 3.314 € für eine Unterkunft im Schlafsaal und können bis zu 9.973 € für die Präsidentensuite betragen.

Um ein auf Ihre Bedürfnisse und Vorlieben zugeschnittenes Angebot zu erhalten, laden wir Sie ein, uns direkt über unser Kontaktformular zu kontaktieren. Wir werden uns freuen, Ihnen eine genaue Schätzung zu geben und die verschiedenen Optionen und enthaltenen Leistungen zu erläutern.

Während des Aufenthalts in Bora Bora können die Passagiere an zahlreichen optionalen Ausflügen teilnehmen, wie z.B. Tauchen, eine Boots- und Motorbootfahrt durch die Lagune, Schwimmen mit Haien und Rochen oder ein Hubschrauberflug über den Inseln.

Die Preise für diese Ausflüge beginnen bei 11.500 F pro Person (ca. 96,48 Euro) für eine dreistündige Inselrundfahrt mit dem Pirogen.

Wenn Sie es vorziehen, können Sie sich auch am privaten Strand von Motu Tapu entspannen und eine Schnorchelsitzung genießen oder ein leckeres Strand-Barbecue genießen, das im Kreuzfahrtpreis inbegriffen ist.

Die lokale Währung in Französisch-Polynesien ist der Französische Pazifik-Franc, den Sie bei Ihrer Ankunft umtauschen können. Zögern Sie nicht, uns für weitere Informationen oder um Ihre Traumkreuzfahrt an Bord der Aranui zu buchen, zu kontaktieren.

 
 
Aranui
▲ Zurück nach oben